Das Nova Rock Festival geht in die 14. Runde

Wir schreiben das Jahr 2010: Ich war 15 Jahre alt und das erste Mal auf einem Festival – Nova Rock hatte die Ehre mich in Sachen Festivals zu entjungfern. Die darauffolgenden Jahre schlich sich jedoch ein Problem ein: Durch Schularbeiten und Tests während und nach dem Festival war es, schweren Herzens, schlicht und einfach unmöglich die Festlichkeit zu besuchen. Beasty Boys, es tut mir noch immer so leid und weh. Sechs Jahre später, mittlerweile „fleißig“ am Studieren, hatte mich Nova Rock wieder. Und auch das darauffolgende Jahr, 2017, war ich auch vor Ort.

Das Nova Rock Festival auf den Pannonia Fields II öffnet nun zum 14. Mal seine Tore und findet vom 14. Juni bis 17. Juni 2018 statt. Es kann mit Headlinern wie Die Toten Hosen (hoffentlich), Marilyn Manson, Avenged Sevenfold, The Prodigy, Volbeat, Billy Idol, Iron Maiden und Sunrise Avenue und richtig coolen, neuen, bedruckten Bechern strahlen.

 

× Tag 1 ×

NR1

Der erste Tag wird für mich ein ganz besonderer Tag weil, neben der amerikanischen Formation Hollywood Undead, gleich zwei meiner absoluten Lieblingsbands auftreten werden: Kraftklub und Die Toten Hosen. Mit Letzteren bin ich aufgewachsen, habe ihnen eine Bachelorarbeit gewidmet und bin mit Papa sogar nach Deutschland gefahren, um sie live zu sehen. Im Dezember 2017 gastierten die Punk-Rocker in der Wiener Stadthalle – überzeugen konnten sie leider nicht zu 100%. Aber was ist schon ein nicht perfektes Konzert im Vergleich zu mehreren großartigen? Jedenfalls kein Grund, mich von den Hosen zu verabschieden. Traurigerweise hat Campino, Frontmann und Sänger, vor einigen Tagen einen Hörsturz erlitten und Fans müssen zittern, ob das Konzert überhaupt stattfinden kann.

 

× Tag 2 ×

NR2

An Tag zwei erwarten mich The Struts (um eine unchristliche Uhrzeit), Eisbrecher, Anti-Flag, OK KID, Bad Religion, Rise Against und The Prodigy. Letztere spielten am Nova 2010 – gesehen habe ich sie leider nicht, weil ich am letzten Tag bereits wieder heimfahren musste.

 

× Tag 3 ×

NR3

Der dritte Tag wird lustig: Neben Limp Bizkit, Volbeat, Wizo und Billy Idol veranstalten die Punk-Bands Donots und Turbobier einen Punk-Rock-Wandertag. Die Fans treffen sich um 14:00 Uhr beim Haupteingang zum Kerngelände. Mit Turbobier wird gemeinsam zur Show von den Donots auf der Red Stage gewandert. Nach der Show von den Donots geht’s weiter zum Konzert von Turbobier auf der Blue Stage. Laut der Facebook-Veranstaltung soll der Wandertag „gut für Geist, Körper und Seele“ sein.

 

× Tag 4 ×

NR4

Und auch Tag 4 enttäuscht nicht: Billy Talent ist eine der Bands, die ich gefühlte 9283092mal gesehen hab und kein einziges Mal langweilig wird. Aber mein persönlicher Headliner am letzten Tag sind The Bloody Beetroots. Die Electro-Kombo habe ich letztes Jahr am Frquency im Nightpark aus Zufall kennengelernt. Sie sind eine der härtesten DJ-Formationen im Electro-Dance-Bereich. Ihre Liebe zum Punk-Rock macht sich in ihrer Live-Intsrumentierung positiv und eindrucksvoll bemerkbar.

Ich bin schon gespannt, was sich Nova Rock abseits der Konzerte für Erneuerungen einfallen hat lassen – besonders im kulinarischen Bereich soll sich ja viel getan haben. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass uns das Wetter nicht ganz enttäuscht und Campino sich bis Donnerstag vollkommen auskuriert hat.

*Text: (c) Clarissa Berner

× Erreichbar unter ×

instagramfacebook

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s