Die Toten Hosen rockten die Planai

Ich habe mir nie gedacht, dass es mich eines Tages nach schrecklichen Skikursen auch nur ansatzweise in die Nähe einer Skipiste ziehen wird. Falsch gedacht – am 1. Dezember 2018 geschah Unerwartetes und so kam es, dass mein Freund/Konzertbuddy und ich nach Schladming zur Planai fuhren. Zumindest standen wir vor dem Zieleinlauf; das ist doch schon mal was ;). Die Toten Hosen, Donots, Schmutzki und Last Band Standing gastierten auf dem Ski Opening Schladming. Vor dem Kartenkauf war ich unsicher, ob wir nach Schladming fahren sollen: Das Publikum könnte eigenartig sein und das letzte Konzert meiner Lieblingsband hat mich nicht wirklich überzeugt – einen Vollrausch später waren die Karten trotzdem bestellt. Eins vorab: Das Konzert war einTraum, aber lest selbst.

(c) Clarissa Shannon Berner

Ein Hoch auf uns’ren Busfahrer

Für uns kam es garnicht in Frage, mit dem Auto nach Schladming zu fahren und 9834793 Euronen für eine Nacht in einem Hotel zu zahlen. Auch die Variante in derselben Nacht wieder zurück nach Graz zu düsen war eher weniger interessant – wenn sollen beide von uns rauschig sein dürfen. Ergo: Unsere Reise starte um 13:20 Uhr amGrazer Hauptbahnhof, wo wir von einem Eventbus abgeholt wurden. „Ein Hoch auf uns’ren Busfahrer“ wurde leider nicht gesungen, aber die Busreise war durchaus sehr entspannt: nette Leute, Bier, ein lieber Busfahrer und regelmäßige Pausen.

(c) Clarissa Shannon Berner

17:00, wir sind bereit!

Gegen 17:00 Uhr kamen wir in Schladming an. Es war wärmer als erwartet, trotzdem wusste ich, dass irgendetwas fehlte. Ach, ja, meine Handschuhe. In einer kleinen Boutique kaufte ich mir neue, schnitt vor den Verkäuferinnen die Fingerspitzen ab und erfuhr von ihnen, dass sie sehr überrascht sind, dass so nette Menschen hier sind, denn erfahrungsgemäß ist das Ski-Opening-Publikum eher unangenehm. Ausgestattet mit neuen, modifizierten Handschuhen stellten wir uns auch schon beim Einlass an und lernten überraschenderweise richtig viele eingefleischte Hosen-Fans, die sogar eine achtstündige Autofahrten hinter sich legten, kennen.

(c) Clarissa Shannon Berner

Die Toten Hosen –los geht’s!

Last Band Standing, Schmutzki und die Donots haben die Hütte ordentlich eingeheizt. Endlich war es so weit: Campino und seine Band liefen auf die Bühne. „Bonnie und Clyde“, „Liebeslied“ und „Auswärtsspiel“ – bum, das nenne ich den perfekten Startschuss für ein Konzert. Leider konnten wir die ersten Nummern nicht wirklich genießen, weil der Wavebreaker restlos überfüllt war: Wie Sardinen in einer Dose zusammengequetscht stehen, hätte uns womöglich das Konzert vermiest. Ich habe auf keinem einzigen Konzert solche Zustände erlebt. Auch wenn es gegen meine Prinzipien sprach, haben wir uns dazu entschlossen, den Wave zu verlassen. Ich weiß nicht wie, aber irgendwie konnten wir uns aus dem Käfig befreien und schauten uns die Show weiter hinten an. Neben den Standard-Songs, die auf jedem Hosen-Konzert erklingen („Alles aus Liebe“, „Wünsch dir was“, „Madeleine“ oder auch „Niemals einer Meinung“), hörte ich zu meiner Freunde überraschend viele Sauf-Hymnen, wie z.B. „Azzuro“ oder „Auld lang Syne“. Campino hüpfte wie gewohnt die Bühne hin und her und erzeugte mit der richtigen Mischung aus alten Songs, ein paar neuen Hits und vielen Party-Songs die perfekte Stimmung und machte damit den Abend unvergesslich.

(c) Clarissa Shannon Berner

Abschließend kann ich nur sagen, wenn man sich warm einpackt und die Band, die am Ski Opening auftritt, wirklich mag, dann zahlt sich eine kleine Reise nach Schladming auf jeden Falls aus. Mit genug Alkohol lässt sich auch die Kälte aushalten. 😉

× Erreichbar unter ×

instagram
facebook


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s